6 alte Schreibmaschinen auf alten Schultischen in der Wüste
SocialMedia

Bloglovin’ für Blogger und Blog Liebhaber

Bloglovin’ entstand 2007 in Schweden und wurde von Dan Carlberg, Daniel Swenson, Patrik Ring, Mattias Swenson, und Daniel Gren unter dem Namen „Blogkoll“ entwickelt. Als Plattform, die es Lesern von Fashion Blogs, erleichtern sollte, diesen zu folgen und immer auf dem neusten Stand zu sein. Heute begrenzt sich das Angebot, nicht mehr nur auf Fashion und Lifestyle Blogs. Sondern du findest Inhalte zu allen Themen, über die geschrieben wird!

Bloglovin’ ist eine Interessante Plattform sowohl für die Leser, als auch für die Blogger selbst. Der Grund hierfür liegt darin, das es sich hier um eine art Feed Reader, wie beispielsweise feedly handelt. 

für Leserinnen 

Bei Bloglovin’ kannst du dir, deinen eigenen Newsfeed, über die Blogs, die du regelmäßig liest zusammenstellen. So bist du immer up to date, was neue Artikel anbelangt. Du brauchst nicht mehr, auf den einzelnen Blogs nachschauen ob, ein neuer Artikel da ist. Auch minimiert sich die Flut von Newsletter, die du für Updates durchforsten oder abonnieren musst. Da dir Bloglovin’, einen nach deinen Bedürfnissen erstellten Newsletter anbietet. So brauchst du nur noch 1 Newsletter prüfen, ob für dich Interessante Inhalte online gegangen sind. 

Aber die Plattform ist nicht nur gut, für die Blogs die du schon kennst. Du kannst hier auch viele neue Blogs, ganz leicht entdecken und zu deinen neuen Favoriten machen.

Du kannst dich, aber nicht nur Blog Spezifisch informieren. Sondern auch Themen Spezifisch, wie auf anderen Social Media Netzwerken wie Twitter oder Instagram kannst du Tags folgen. So bleibst du bei deinen Thema, die dich aktuell Interessieren, immer auf dem laufenden. Egal wer gerade darüber schreibt.

Übersicht der Plattform Bloglovin'
Übersicht der Plattform Bloglovin‘

für Bloggerinnen  

Wenn du selbst, einen Blog bereits oder beginnen möchtest, einen Blog zu schreiben. Dann fragst du dich vermutlich, was bringt es mir, bei Bloglovin’ present zu sein.

Der Vorteil von der Plattform Bloglovin’ ist, das sie nicht nur deinen RSS Feed ziehen. Sondern deine Seite,  in ihren Frame eingebunden wird. Das bedeutet, das du den Traffic in deiner Statistik auch Angezeigt bekommst. Ausserdem bleiben deine Affiliate Links erhalten.

Des Weiteren kannst du dir, das schreiben eines eigenen Newsletters sparen. Klar ist das etwas, was jeder für sich Entscheiden muss. Aber ein Newsletter, bedeutet immer auch, die Verwaltung von Nutzerdaten. Da Nutzerdaten ein sehr sensibles Thema sind und du hier, sehr viele Richtlinien und Regeln beachten musst. Kann das gerade für Neulinge, sehr viel Aufwand und schnell Ärger bedeuten.

Da helfen Plattformen wie Bloglovin’, da sie den Newsletter für dich Übernehmen und du so mit den Nutzerdaten nix zutun hast.

Über Bloglovin’ kannst du auch, neue Leser finden. Da es für die Nutzer, sehr leicht ist neue Blogs zu entdecken. Auch Proaktiv, werden dem Nutzer Vorschläge gemacht, was ihnen noch Gefallen könnte. Aufgrund ihrer Blogs und Tags, denen sie Folgen. Über diese Funktion, wird dann also auch dein Blog Promotet.

Als Mitglied des Netzwerkes, kann man natürlich auch seinen Lieblings Autoren und Themen Folgen und so sich für neue Artikel oder Posts Inspirieren lassen.

Funktionsübersicht

Sprache: Leider ist die Plattform aktuell nur auf Englisch oder Schwedisch verfügbar. Das sollte aber kein Problem darstellen, da die Oberfläche sehr schlank und damit intuitiv zu Handhaben ist.

Folgen: Du hast hier verschieden Möglichkeiten. Zum einen kannst du Blogs und Tags Folgen. Aber du kannst auch Personen Folgen, wenn du also deinem Lieblings Autor als Person folgst, dann siehst du welche Artikel und Blogger dieser gut findet.

❤️ -> Like: Du kannst Artikel Liken, sie werden dann für dich unter dem Menüpunkt „Loves“ sichtbar. So das du die Artikel auf diese Weise wiederfindest. Und deine Follower wissen, was du gut findest.

+ -> Collections: Neben dem Liken, kannst du dir auch eigenen „Collections“ erstellen. Auf diese weise, kannst du alle Interessanten Artikel zu einem Thema Sammeln.

Share: Deine Lieblingsartikel, kannst du auch auf anderen Social Media Netzwerken wie Twitter, Pinterest oder Facebook mit deinen Freunden Teilen.

Mark as read: Jeden Artikel, den du gelesen hast. Kannst du entsprechend Markieren. So das du immer weist welche News noch für dich relevant sind.

Groups: Um deine Favorisierten Blogs und Tags zu Sortieren, kannst du Gruppen bilden. So das du dich leichter zurechtfinden kannst. Wenn du nach etwas speziellen suchst.

Menüpunkt Settings: Unter diesem Menüpunkt kannst du, alle Relevanten Einstellungen vornehmen. Du kannst dein Profil ausfüllen, deine Social Media Kanäle verbinden und auch deine Newsletter Einstellungen verwalten. 

Menüpunkt Following: Hier wir dir jeder Blog, Tag oder Person angezeigt, der du auf dem Netzwerk folgst.

Menüpunkt Analytics: Hier bekommst du ein paar Statistische Zahlen, zu deinen Follower und deren Engagement dargestellt.

Claim your Blog (für Blogger): Um deinem Profil, deinen Blog hinzuzufügen. Musst du den Menüpunkt „Settings“ Aufrufen. Dort gibt es dann auf der linke Seite den Punkt „Blogs“. Dort dann auf „Claim blog“ drücke und deine url Eintragen. Im nächsten Schritt, wird dein Blog angezeigt und rechts oben, findest die Frage „Is this your Blog?“. Wenn alles richtig ist, dann klicke auf den Button „Claim it!“. Um zu beweisen, das es auch wirklich dein Blog ist. Musst du einen neuen Beitrag auf deinem Blog verfassen. Dieser muss keine Überschrift und nix haben. Sondern nur den HTML Link enthalten, den du Angezeigt bekommen hast, nach dem du „Claim it!“ gedrückt hast. Da es sich um einen HTML Link handelt, solltest du auch als Eingabeformat HTML, auf deinem Blog, für diesen Beitrag ausgewählt habe. Jetzt ist dein Blog mit deinem Profil verbunden. Aber nicht nur mit deinem Profil. Sondern dein Blog hat jetzt sein eigenes Profil auf Bloglovin’.

Zusammenfassung

Junge Frau, am Mac im Cafe
Quelle: Photo by Andrew Neel on Unsplash 

Bloglovin’ ist ein Netzwerk, das dir dabei hilft, deine Lieblings Blogs zu Organisieren und up to date zu sein. Für dich als Leserin, bedeutet es, das du weniger Newsletter in deinem Postfach hast. Ausserdem kannst du Zeit sparen, da du nicht mehr jeden Blog und Newsletter nach Updates prüfen musst. Hier hast du alles auf einer Seite.

Wenn du selbst einen Blog betreibst, kann dir Bloglovin’ dabei helfen Leser zu finden und diese up to date zu halten. Ausserdem kannst du dich selbst Inspirieren lassen. Indem du liest, was andere zu deinen Themen schreiben. So kannst du schnell Trends erkennen oder auch selbst welche setzen.

in 4 Schritten zur Community

Schritt 1: gehe auf https://www.bloglovin.com/

Schritt 2: Registriere dich! Das kannst du per Single Sign on über Facebook tun. Oder aber du benötigst einen Namen, E-Mail Adresse und ein sicheres Passwort. 

Schritt 3: Fülle dein Profil aus!

Schritt 4: Suche nach Blogs und Themen, die dich interessieren.

rock your Day

Chris

>> Beitragsbild von Matt Artz -> Photo by Matt Artz on Unsplash 

Mein Motto: Genieße dein Leben, du hast nur eines!