Titel Pinterest, in rot gehalten. Eine Weltkarte im Hintergrund.
SocialMedia

Pinterest deine Kreative Heimat

Geschichte

Pinterest wurde im Jahr 2010 von Paul Sciarra, Ben Silbermann und Evan Sharp gegründet und entwickelt. Der Name Pinterest setzt sich aus den beiden englischen Wörtern Pin und Interest zusammen. Es wurde ein Soziales Netzwerk geschaffen, das als Visuelle Suchmaschine für Kreative Köpfe dient. Die sich hier inspirieren lassen können oder andere mit ihren Ideen inspirieren. 

wie funktioniert Pinterest

Der Grundgedanke ist hier, das sich jeder Nutzer Pinnwände bzw. Pins zu verschiedenen Themen erstellen kann. Diese können öffentlich für alle Nutzer einsehbar sein oder aber „geheim“ gehalten werden, so das nur du sie sehen kannst. Und so auch erste Entwürfe hier gespeichert werden können.

Jeder erstellt also seine Pinnwände und Pins zu verschiedenen Themen und andere Nutzer können dir Folgen und sich so von die Inspirieren zu lassen. So das sie dann wiederum einzelne Pins von deinen Pinnwänden auf ihre Übernehmen und so tritt eine Kettenreaktion in kraft. 

Durch die Pinnwände wird jeder Pin automatisch „Kategorisiert“. So das du wenn du nach Oberbegriffen wie Fotografie, Garten, DIY eine enorme Vielfalt an Pins vorfindest. Das tolle hier ist, das jeder seine Pinnwände etwas anders definiert. Und so der eine eine extra Pinnwand für Fotografien erstellt, andere es vielleicht einfach unter Kunst sehen. So das wenn man selbst nach Kunst sucht eine enorme Vielfalt sehen wird. Daher kann man seinen Horizont dadurch auch bei dem ein oder anderem Thema erweitern.

Mit jedem Pin den du dir auf deinen eigenen Pinnwänden merkst, wird sich auch deine Startseite ändern. Da der im Hintergrund verwendete Algorithmus ähnliche Pin anzeigt. Das Pinnen ist also mit liken auf anderen Netzwerken gleichzusetzen. Die Startseite wird mit Pins versehen, von denen das Netzwerk ausgeht, das sie dir gefallen könnten. Hierbei werden nicht nur deine Pinnwände berücksichtigt, sondern auch die Themen denen du folgst.

Wenn deine Pinnwand öffentlich ist, können andere Nutzer sehen was dich so interessiert. Des Weiteren kannst du auch Pins Kommentieren, so kann der Ersteller erfährt was dir genau an dem Pin gefällt. Wenn du es richtig anstellst, kannst du auch deiner Familie und deinen Freunden durch Pinterest zeigen was du dir zum Geburtstag oder Weihnachten wünscht. Du kannst ihn durch geschickt angelegte Pinnwände Ideen mitgeben, ohne das du aktiv darüber reden musst.

Verfügbarkeit

Du kannst Pinterest in deinem Browser Nutzen, aber auch genauso gut Mobile auf iOS und Android. Ausserdem steht die Platform in über 30 Sprachen zur verfügung.

Fazit

Pinterest ist ein tolles Netzwerk, wenn man auf der Suche nach Ideen und Inspiration ist. Egal ob es sich um eine neues DIY Projekt handelt oder man eine neue Frisur sucht. Es gibt eigentlich kein kreatives Thema, zu dem man bei Pinterest nix finden kann, zumindest ist mir bisher kein Thema eingefallen. 

Wann immer ich Inspiration suche, dann ist dieses Netzwerk meine erste Anlaufstelle. Ich schaue auch immer gerne mal vorbei, wenn ich das Gefühl habe festzustecken. Die Blockade ist immer direkt weg und ich habe dann so viele Ideen, das der Tag gut 48 h haben könnte um sie umzusetzen. Das tolle hier ist auch, das es egal ist ob ich Beruflich etwas Inspiration benötige oder für die Weihnachtsbastelei mit den Kids. Ich weis das ich etwas finden werde!

Also wer Inspiration sucht und andere Inspirieren möchte, der sollte mal vorbeischauen und vielleicht wird es auch zu deinem zuhause!

Allgemeiner Hinweis

Ich möchte noch darauf hinweisen, das ihr nur dinge auf Pinterest veröffentlichen solltet. Wo ihr auch Eigentümer der Urheberrechte bzw. entsprechender Lizenzen seit. Ausserdem solltet ihr nie die Arbeit anderer als eure eigene ausgeben. Oder dinge Posten ohne das der Urheber etwas davon weiß.

Pinterest Starter Guide

Schritt 1: Gehe auf die Seite pinterest.de und entscheide wie du dich einloggen möchtest. Du kannst ein Single Sign-On nutzen, dies geht mit deinem Google oder Facebook account. Oder du erstellst dir einen Separaten Account, mit deiner Mail Adresse und eigenem Sicheren Passwort. Hinweis: Ein sicheres Passwort besteht aus Zahlen, Buchstaben – groß und klein – und Sonderzeichen.

Schritt 2: Beantworte ein Paar Fragen zu deiner Person und wähle die Themen aus die dich Interessieren.

Schritt 3: Ergänze dein Profil und erstelle deine eigenen Pinnwände und Pins!

Schritt 4: Lass dich inspirieren und inspiriere andere! 

rock your Day

Chris

Mein Motto: Genieße dein Leben, du hast nur eines!

Deine Meinung ist gefragt